Während andere in den Urlaub fahren, machen wir… was

Wir haben Lust, ein bißchen was umzubauen. Dabei wollen wir keine gravierenden Veränderungen vornehmen, schließlich sollen sich unsere Kunden anschließend im Laden noch zurechtfinden. Auch sind gewisse technische Gegebenheiten… gegeben, die nicht geändert werden können, egal, was Betriebsberater sagen würden. Steckdosen sind nicht aus Spaß an dem Platz in der Wand, wo sie sind. Und wo keine Regale stehen, stehen keine Regale, weil man dort keine stellen kann. Ende der Diskussion.

Trotzdem gibt es Möglichkeiten. Jetzt, wo alle im Urlaub sind – viele Kunden, aber auch ein paar unserer Mitarbeiter – können wir restlichen Mäuse in Ruhe ein wenig werkeln. Dann haben wir Überraschungen, wenn alle wiederkommen. Ta-da!

Den Neuerscheinungstisch haben wir durch ein paar aneinandergeklettete Regale ersetzt. Das bringt ein bißchen weniger Ablagefläche, aber jede Menge Stauraum unten. So konnten wir den englischsprachigen Büchern ein wenig mehr Raum verschaffen. Zum Beispiel. Von der Idee bis Absicht, die Idee umzusetzen, hat es 28 Monate gedauert. Von der Absicht, die Idee umzusetzen bis zur Realisierung dann nur noch 10 Tage. Inklusive Aufbau, durchgeführt vom meinem Mann an einem seiner Urlaubsnachmittage. Chapeau. Wer weiß, das wievielte Regal der arme Mann in unserer Ehe nun schon aufgebaut hat…

Tisch weg, Regale her