Lesekreis der Buchhandlung Mausbuch als Lesekreis zum Deutschen Buchpreis ausgewählt!

Der seit 2011 bestehende Lesekreis der Buchhandlung Mausbuch ist sehr stolz, zu einem von nur fünf offiziellen Lesekreisen Deutschlands zu gehören, die die nominierten Bücher des Deutschen Buchpreises besprechen dürfen. Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels wählte den Lesekreis aufgrund seiner Bewerbung aus. Die Gruppe diskutiert nun nach erfolgter Bekanntgabe der Longlist am 14. August mehrere Titel, die nominiert sind, den hochdotierten Preis zu erhalten. Arbeitsgrundlage wird zuerst einmal das gerade erhaltene Leseprobenheft, dann erfolgt ein Sondertreffen des Lesekreises und anschließend eine Menge Lektüre.

20 Damen gehören zum Lesekreis, der sich alle sechs Wochen trifft. Besprochen wird vor allem Literatur leicht gehobenen Anspruchs – Spaß machen soll die Lektüre schließlich auch noch. Ausgewählt wird basisdemokratisch; genommen wird trotzdem nicht alles. Doch im Moment liegt der Schwerpunkt ausschließlich auf der Longlist-Lektüre.

Zum ersten Mal hatten fünf Lesekreise weltweit die Chance, Lesekreis des Deutschen Buchpreises zu werden. Mit dem Deuscthen Buchpreis zeichnet der Börsenverein seit 2005 den deutschsprachigen „Roman des Jahres“ aus. Der Preis ist hochdotiert und gehört zu den renommiertesten Literaturauszeichnungen des deutschsprachigen Raumes.

Bis zur Bekanntgabe der Shortlist am 11.September wird es das nächste Treffen des Lesekreises gegeben haben. An dieser Stelle halten wir Sie über unsere Arbeit auf dem Laufenden.