Amerika ist wieder da!

Anscheinend brauchten sie erst eine schwere politische Krise, damit wieder ordentliche Belletristik aus dem USA kommt – zumindest in der vor Jahren mal üblichen Schlagzahl. Wobei, die derzeitige Präsidentschaft als „Krise“ zu bezeichnen, ist ja auch… ach, egal. Dazu ist, glaube ich, schon alles gesagt worden. Von intelligenteren Menschen als mir.

 

 

 

 

 

Dies sind nur einige der vielen guten Neuerscheinungen diesen Jahres aus den USA. Kritisch, historisch, starker Tobak. Gutes zu lesen. Hoffnung auf Besserung, denn wir sehen ja, es gibt noch schlaue Menschen in den USA, kritische Menschen, die mit der Situation alles andere als zufrieden sind.

Frankreich ist zwar Gastland der diesjährigen Buchmesse (dazu später mal mehr), aber den heutigen Beitrag wollte ich trotzdem den USA gönnen. Denn es freut mich sehr, dass endlich wieder so viel Gutes aus diesem Land kommt, dass man nicht weiß, wo man anfangen soll.